Presse und Neuigkeiten
10.02.2020, 09:36 Uhr
Gute Infrastrukturpolitik macht man nur im Konsens
Daher war die CDU-Fraktion auch auf dem diesjährigen Kreisverbandstag des Westfälisch-Lippischen-Bauernverbands wieder mit 5 Kreistagsmitgliedern stark vertreten, darunter 2 Haupterwerbslandwirten aus den eigenen Reihen.
Im Mittelpunkt der Thematik stand erwartungsgemäß die wiederholte Novellierung und Verschärfung der Düngeverordnung nach Brüsseler Vorgaben und die Bauernproteste in Berlin. Fraktionsvorsitzender Guido Gutsche dazu: "Wir haben uns bereits im letzten Jahr eingehend mit der Problematik beschäftigt und können den pauschalen Ansätzen auch nicht folgen. Neben viel zu wenigen Messstellen, die dann zugleich für große Einzugsbereiche gelten, unterstützen wir die Forderungen unserer Bauern nach einer differenzierteren und sachgerechteren Herangehensweise. Zur Not muss man die EU eben mal etwas warten lassen." Die CDU-Fraktion verweist hier auf ihre Pressemitteilung aus 2019, abgebildet auch auf dieser Homepage weiter unten.

Bild von links KTM Heinrich Budde, KTM Bernhard Kleibolde, Markus Höner (Vorsitzender des CDU-Landesagrarausschusses), KTM Paul Tegelkämper, KTM Resi Gerwing, Georg Graf von Spee (ehemaliger Vorsitzender des Kreiswaldbauernverbandes), Franz Freiherr von
In den Kreishaushaltsberatungen des Jahres 2019 standen Anträge zu deutlichen pauschalen Aufforstungen im Kreis Warendorf insbesondere seitens der Grünen und weiterer Fraktionen im Raum. Dieses haben wir abgelehnt, denn wir lehnen massive Eingriffe in das Eigentumsrecht anderer ab.
Unsere jahrhundertealte landwirtschaftlich geprägte Münsterländer Parklandschaft ist eine der wichtigsten Nahrungsmittelproduzenden Deutschlands
Daher ist der Waldanteil mit rund 13% natürlich deutlich geringer als im bewaldeten Sauerland. Was dort wünschenswert ist, geht hier nicht. Die weitere Unterstützung der Belange der Forstwirte und Landwirte haben wir den anwesenden Vorsitzenden der Kreiswaldbauern, den Herren Graf von Spee und Freiherr von Twickel, gerne erklärt.
Die Landwirtschaft leistet bereits jetzt mit dem Vertragsnaturschutz, Blühstreifen und anderem einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz.
 
Jedoch wollen auch WIR den Baumanteil im Kreis Warendorf gerne dort erhöhen, wo es möglich und sinnvoll ist, und hier vornehmlich unsere öffentlichen Flächen nutzen sowie Private beim Baumpflanzen unterstützen. Ein Konzept dazu wird von der Kreisverwaltung erarbeitet.



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Ennigerloh  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.17 sec. | 30286 Besucher