Guido Gutsche
Stadtverbandsvorsitzender
Liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön, dass Sie auf unserer Internetseite vorbeischauen und sich für die Politik der CDU in unserer schönen, modernen Stadt Ennigerloh interessieren.                  
Mit diesem Internetauftritt möchte die CDU Ennigerloh aktuelle Themen, Projekte und  Diskussionen,  für alle Bürger transparent machen.  
Ein großer Schwerpunkt im vergangenen Jahr war die Kommunalwahl. Alle Infos hierzu finden sie noch  unter Wahl 2020.
In diesem Jahr bildet die Bundestagwahl am 26. Sept. den neuen Schwerpunkt.

Unsere Demokratie lebt vom „Mitmachen“.Hierzu möchten wir Sie einladen, beteiligen Sie sich, machen Sie mit!

Nutzen Sie die Möglichkeit auf direktem Wege zu uns Kontakt aufzunehmen. Ihre Fragen sind jederzeit willkommen.

Ihr
Guido Gutsche

Ein Starkes Team für unsere Stadt.

Die neue CDU-Mannschaft im Rat der Stadt Ennigerloh
















 
24.01.2021 | s.Peter

Antrag zum Haushalt 2021!

🐛🦋🌺🌸🌼  Wildpflanzenbereiche schaffen  🐛🦋🌺🌸🌼

Die CDU-Fraktion beantragt in dieser Wahlperiode, bis 2025,
ca 20.000 Quadratmeter städtische Grünfläche in Wildpflanzenbereiche
um- oder neu zu gestalten.

Kompletter Antrag   unter Politik vor Ort
 

weiter

20.01.2021 | Wiemann
Die CDU Fraktion hat sich in zahlreichen Videokonferenzen mit dem Haushaltsentwurf des Bürgermeisters für das Haushaltsjahr 2021 befasst. Die Anträge hierzu finden  sie unter Politik vor Ort im Unterpunkt Haushaltsanträge im Rat und den Originaltext jeweils dazu in der Anlage zum Antrag.
weiter

19.01.2021 | Wiemann
Vorsitz im Regionalrat
Guido Gutsche ist neuer Fraktionsvorsitzender der CDU im Regionalrat . Er löst Bernhard Schemmer aus dem Kreis Borken ab.
Die CDU verfügt im Regionalrat über 8 der 17 stimmberechtigten Mitglieder und ist damit stärkste Kraft.. Der Regionalrat ist für die Infrastrukturplanung im Münsterland zuständig. Er schafft die planerischen Voraussetzungen für Wohn-, Gewerbe- und Rohstoffabbauflächen, sowie Ausbauregularien für Windkraftanlagen.
Darüberhinaus wirkt er mit bei der regionalen Struktur-, Mobilitäts- und Verkehrsinfrastrukturplanung.

weiter

10.01.2021 | Wiemann

📈📉 Einkommensteuer Teil 2 📉📈 

Seit 1994 wurde in die Einkommensteuerumlage auch die Zinsabschlagsteuer, seit 2009 als Abgeltungssteuer bekannt, mit 12 % Gemeindeanteil aufgenommen. Hierdurch tragen auch Kapitalgesellschaften und hohe Einkommen mit Kapitalerträgen zur örtlichen Kommunalfinanzierung bei.

Die kommunale Politik hat es somit in der Hand durch eine entsprechende Wohnbaupolitik Anreize zu schaffen zur Ansiedlung gut und besserverdienender Einwohner zu sorgen. Diese tragen dann zu einer höheren und stabileren Einnahme der Stadt bei und führen auch zu einer Verbesserung der infrastrukturellen Angebote. Der Blick nur auf untere und niedrige Einkommen führt zu Mindereinnahmen, wegen fehlenden bzw. geringen Steuerzahlungen dieser Gruppen, bei gleichzeitiger höherer Ausgaben zur Unterstützung derselben.

Ziel der CDU Fraktion ist es seit Jahren durch Bereitstellung von Wohnbauflächen für alle Bevölkerungsgruppen eine moderne liebenswerte Stadt zu schaffen.  

Wir bleiben dran – Ihre CDU Fraktion

 

 

weiter

08.01.2021 | Wiemann

📈 Wie setzt sich die Einkommenssteuer im Haushalt zusammen? 📉📈

Einkommensteuer Teil 1 

Zur Stabilisierung der stark schwankenden Einnahmen der Kommunen, insbesondere bei der Gewerbesteuer, wurde 1970 eine Beteiligung am Lohn/Einkommensteueraufkommen der Gemeinden eingeführt. Im Jahr 1980 wurde dieser Anteil erhöht und beträgt seitdem 15 %. In einem aufwändigen Verfahren wird das Steueraufkommen des Landes mit den Echtzahlen der Steuer für Referenzjahre ermittelt. Hierbei werden Obergrenzen berücksichtigt um einmalige Spitzenwerte, und damit Verfälschungen, wie bei der Gewerbesteuer, zu vermeiden. Die Landessteuersumme wird dann mit einer Messzahl auf die Gemeinden aufgeteilt. Durch dieses Verfahren erhält jede Kommune im Land etwa 37,7 Prozent seinen Einnahmen aus dieser anteiligen Einkommensteuerbeteiligung. 

Die Stadt Ennigerloh bekommt somit

2019 = 💶 9,8 Mio. €  Ist

2020 = 💶 9,2 Mio. €  vorl. Ist

2021 = 💶 9,3 Mio. €  Soll

2022 = 💶 9,6 Mio. €  Plan

2023 = 💶10,2 Mio. €  Plan

2024 = 💶10,8 Mio. €  Plan 

Im Jahr 2021 beträgt die Einkommensteuerbeteiligung am Haushalt der Stadt 38,52 %.
Quelle: Stadt Ennigerloh Haushaltsplan

 

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Ennigerloh  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 36698 Besucher